Donnerstag, 17. August 2006

Vor dem Abflug

Liebe Freunde der Bolivienmission,

gerade habe ich von Carsten Nachricht bekommen, dass mir Conveniat einen Spalte einrichtet, wo Ihr hin und wieder recht aktuell etwas aus meinem Missionarsland Bolivien erfahren werdet. Ich hoffe, dass ich mit dieser Einrichtung doch offene Türen einrenne, denn viele Freunde haben mich schon nach aktuellen Infos gefragt.

Zurzeit bin ich aber noch "ungewollt" im verlängerten Heimaturlaub. Am 11. August wäre der Abflug mit der Fluglinie Varig gewesen, doch durch unlautere Geschäftmethoden ist diese Fluglinie Bankrott gegangen und versucht sich wieder unter einem anderen Verwalter am Leben zu erhalten. Ich war am Frankfurter Flughafen, um mir einen Überblick über das Chaos zu machen. Ein guter Bekannter aus Käfertal begleitete mich und zusammen konnten wir zumindest einen neuen Flug zugesichert bekommen. Am Flughafen selbst sechs Stunden vor Abflug schon riesige Warteschlangen. Da jeden Tag ein Flug ausfällt, häufen sich die Wartenden. Der vorgesehene Flug hat 11 Stunden Wartezeit in Sao Paulo und dann ist der Anschlussflug in Bolivien selbst bis La Pazso knapp bemessen, dass es wohl nur mit viel Glück klappen wird. Übernachten möchte ich in dieser Tropenmetropole nicht. Überfälle, Jugendbanden und südamerikanische kriminelle Zustände.

In La Paz werde ich zwei Tage verbringen, um Dinge für unsere Projekte voranzutreiben und dann geht es in einer nochmaligen fünfzehnstündigen Jeepfahrt über Oruro, den Salar von Uyuni, wo ja unser Conveniatfreund Dietmar CP4PG seine Missionsstation hat, in den äußersten bolivianischen Zipfel nach San Pablo de Lípez. San Pablo liegt 4.250 Meter hoch und es dürfte noch klirrend kalt dort sein. Die Menschen warten aber auf mich mit ihrer menschlichen Wärme.

Soviel fürs Erste und tnx an Carsten und Hans für die Technik.

VY 73 e 76

Claus CP4BT z.Z DJ8UG

Sced aus San Pablo de Lípez: 15.30 UC auf der 21,320

Keine Kommentare:

Kommentar posten

For infos, nice stories and fotos have a look at: http://www.impresiones-de-los-andes.org/