Freitag, 25. Oktober 2013

Außendienst in Rio San Pablo

Es stand der Außendienst in Rio San Pablo an. Dieses Mal hatte ich Gottesdienst mit der Grundschule. Sie Kleinen durften zeichnen, worauf sie sich besonders freuten. Der Katechet hatte schon angekündigt, dass die Bilder prämiert werden und so ließ ich für einen Euro die  Lehrerin in einem der kleinen Dorfladen diverse Kekssorten einkaufen. Auf großen weißen Bögen zeichneten vier Gruppen das biblische Geschehen. Unser Lehrer war sehr findig und machte gleich mal ein paar Kopien aus meiner bebilderten Bibel. die die einzelnen Gruppen abzeichneten. Zum Schluss durften sie noch eine Botschaft auf das Bild schreiben. Die vier Bilder wurden an der Wand der Kapelle angebracht. Ich wollte die Lehrer die besten Bilder auswählen lassen, aber alle wollten, dass dies der Padre macht.
Auf großen weißen Bögen zeichneten vier Gruppen das biblische Geschehen
Auf großen weißen Bögen zeichneten vier Gruppen das biblische Geschehen
Im Anschluss gingen wir in den großen Saal zum Mittagessen. Drei ganz kleine Schülerinnen wurden mit dem Mittagessen einfach nicht fertig. Ich setzte mich zu ihnen und fragte sie, ob sie keinen Hunger haben. "Doch Padre", meinten sie, "aber diese aufgequollenen Maiskörner schmecken wie Kaugummi."
P. Claus Braun
--
For infos, nice stories and fotos have a look at:
www.impresiones-de-los-andes.org/

Keine Kommentare:

Kommentar posten

For infos, nice stories and fotos have a look at: http://www.impresiones-de-los-andes.org/