Sonntag, 3. Dezember 2006

1. Adventssonntag

Außendienst im Andendorf Río San Pablo stand an, während hier in der Provinzhauptstadt das Fußballturnier anlässlich des Geburtstages dieser politischen Region weiterging. Einer meiner Lehrer und seine Frau haben mich schon länger darauf angesprochen, dass sie noch nicht getauft seien. Sie würden auch gerne kirchlich heiraten. Nun war es soweit. Die Gemeinde hatte sehr schön den Saal hergerichtet, ich selbst sprach noch etwas mit dem Pärchen in ihrer Lehrerwohnung über die beiden Sakramente. Ursprünglich war die Taufe mehr im privaten Rahmen geplant gewesen, denn die vielen Schüler würden es sicher nicht so verstehen, dass ihr Lehrer erst jetzt getauft wird. So kam der Sonntagsgottesdienst am 1. Advent gerade gelegen. Wenig Schüler und zudem beginnt ja mit dem 1. Adventssonntag ein neues Kirchenjahr. So dürfen auch der Lehrer und seine Verlobte mit der heutigen Taufe ein neues Leben in Christus beginnen. Gleich im Anschluss an die Taufe die kirchliche Trauung und in der gleichen Messe noch die Erstkommunion. Man hätte auch noch die Firmung spenden können, aber das wäre dann doch etwas zuviel der Sakramente gewesen. Die einzelnen Sakramente sollen ja meines Erachtens nicht nur einfach gespendet werden, sondern auch zu Herzen gehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

For infos, nice stories and fotos have a look at: http://www.impresiones-de-los-andes.org/