Montag, 18. Februar 2013

Offizielle internationale Straße nach Argentinien

Schon seit Jahren existiert ein besserer Feldweg durchs südöstliche Bolivien ins Nachbarland Argentinien. Nun wurde vom Governador persönlich der Startschuss für die Arbeiten zu einer offiziellen internationalen Strasse nach Argentinien gegeben. Etwa 250 Kilometer Strasse müssen nun mit Planierraupen geebnet, verbreitert und teilweise auch Felsformationen weggesprengt werden. Die Strasse hat natürlich auch für den in unserer südöstlichen Gegend florierenden Bergbau große Bedeutung. Kann doch so das Mineral schnell nach Argentinien transportiert werden. Nach Norden hin läutete schon vor Monaten der Präsident selbst den Bau einer Asphaltstrasse ein, sodass das Land immer mehr mit Strassen vernetzt wird.

Hier in San Pablo wurde vorgestern noch einmal kräftig Carneval gefeiert. Vor dem Hospital tanzten die Einwohner. Der Krankenwagen war mit bunten Ballons und Girlanden geschmückt. Die Bierdosen knackten beim Öffnen, und dann wurde der Krankenwagen mit Bier begossen. Dieser im Hochland übliche Brauch soll bedeuten, dass das begossene Objekt, das kann auch ein Haus, ein PC, ein Fahrrad, eine Funkanlage oder eine neue Stromleitung sein, viele Jahre halten soll.

In Rio San Pablo, wo ich gestern den ganzen Tag verbrachte, sah ich gleich beim Eintreffen auf dem Dorfplatz eine Unmenge Bierdosen. Auch hier wurde gefeiert, denn das Dorf bekommt eine neue Trinkwasserleitung. Bislang führte die Leitung teilweise durch einen in der Regenzeit reißenden Fluss. Die Plastikrohre waren dann meist gebrochen, und das ganze Dorf hatte wochenlang kein Trinkwasser.
Als ich am Abend nach San Pablo zurückkam, kam mir laute Musik aus dem Schulhof entgegen. Die Lehrer saßen im Kreis vor dem Sportplatz und haben das neue Schuljahr begossen, das eigentlich schon vor zwei Monaten offiziell begonnen hatte, aber in unserer entlegenen Andenregion tauchen die Schülerinnen und Schüler erst nach Wochen auf. Freie Zeit für unsere Lehrer, die sich die nun freie Zeit zumeist mit Fußballspielen vertreiben. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

For infos, nice stories and fotos have a look at: http://www.impresiones-de-los-andes.org/