Sonntag, 15. Dezember 2013

Dritter Advent in San Pablo de Lipez

Bei guter Beteiligung hatten wir am heutigen 3. Advents Sonntag zwei Taufen. Die Eltern kamen aus dem benachbarten Bergwerk San Vicente, wo über 600 Arbeiter in einer Mine auf 4500 Metern Höhe tätig sind. So drehten sich auch die Themen während des Festessens um die gefährliche Arbeit 500 Meter unter Tage. Mit kleinen Bussen werden die Arbeiter in den Stollen gefahren, der zu Beginn fast so breit wie eine Autobahn ist. Im Innern sind sogar Speisesäle angelegt worden, wo die Arbeiter ihre Mahlzeiten einnehmen. Die Arbeit ist auf drei Schichten zu jeweils acht Stunden verteilt. Bezahlt wird nach den jeweils gesprengten Felsen und dem dadurch freigelegten Material. “Eine gefährliche Arbeit”, meinte ich, aber die jungen Bergleute erklärten mir, dass sie sich unter Tage ganz sicher fühlen und sogar gerne in den Stollen gehen, besonders dann, wenn es draußen winterlich kalt ist, denn drinnen im Stollen ist es so warm, dass sie im T-Shirt arbeiten könnten.

P. Claus Braun
--
For infos, nice stories and fotos have a look at:
www.impresiones-de-los-andes.org/

Keine Kommentare:

Kommentar posten

For infos, nice stories and fotos have a look at: http://www.impresiones-de-los-andes.org/