Donnerstag, 2. Januar 2014

Problematische Rückfahrt

Schöneres kann man sich nicht wünschen als den aaronitischen Segen, den wir gestern in der Katechese behandelt haben. Gottes Segen, SEINEN Schutz im Neuen Jahr und dass SEIN Angesicht immer über uns leuchten möge.

Auf der Rückfahrt vom Andendorf hatte es schwer geregnet. Der Fluss war angestiegen und sein Bett hat sich auf 50 Meter ausgeweitet. Die Kinder sagten mir, dass sie einen Jeep gesehen hätten, der die Durchfahrt wagte. Ich wartete mal ab. Erst als mein Lehrer durch die Fluten watete und mir sagte, dass es noch recht feste Stellen im Fluss gäbe, wagte ich mit Vierradantrieb die Fahrt durch den reißenden Fluss. Es klappte besser als ich es ahnen konnte, aber der Angstschweiß stand mir beinahe auf der Stirn. Auf der anderen Seite des Flusses war die Zufahrt zur internationalen Strasse abgebrochen, aber der Jeep quälte sich wie ein Panzer mit seinen 215 PS durch die Geröllmassen.

P. Claus Braun 
-- 
For infos, nice stories and fotos have a look at:  
www.impresiones-de-los-andes.org/

Keine Kommentare:

Kommentar posten

For infos, nice stories and fotos have a look at: http://www.impresiones-de-los-andes.org/