Dienstag, 24. November 2015

Kirchenrenovierung in San Pablo de Lipez Bolivien

Kirchenrenovierung in San Pablo de Lipez Bolivien
Kirchenrenovierung in San Pablo de Lipez Bolivien
Bei unserer Kirchenrenovierung erlebt man so manche Überraschung. So tauchten beim Graben einige Schädel und Knochen längst verstorbener Bürger auf. Wir riefen das Dorf Team zusammen und der Häuptling machte den Vorschlag, die Knochen erneut zu bestatten. Unsere Soldaten verpackten die Knochen in einer Schachtel und ich segnete die Leichenteile erneut, bevor sie beigesetzt wurden. Als dies überstanden war, riefen mich die Soldaten einige Tage später erneut. Es sind nochmals Knochenteile aufgetaucht. Wo nun aber diese bestatten? Bis heute ist diese Frage noch nicht beantwortet.

Dann gab’s Probleme beim Anbringen eines Kandels. Natürlich muss da auch am Dach geklopft werden, das aber würde unsere schöne Stuckdecke in der alten Kolonialkirche zum Abbröckeln bringen. Der ehemalige Häuptling machte schon den Vorschlag, auf den Kandel zu verzichten, um die alte Decke nicht zu beschädigen.

Zurzeit bin ich im Bergdorf Relave. Wir begehen den Schulabschluss mit einem Gottesdienst. Auch hier sind wir am Bauen einer Kapelle. 5.000 Lehmsteine hat das Dorf als Beitrag zum Bau beigesteuert. Ich selbst habe Wellblech, Türen, Fenster und Nägel einkaufen lassen.

P. Claus Braun
--
For infos, nice stories and fotos have a look at: www.impresiones-de-los-andes.org/  


Neue Bankverbindung für Spenden:
Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist Deutsche Bank Köln Iban: DE66 3707 0024 0122 72 71 00 BIC: DEUTDEDBKOE mit dem Vermerk: Für P. Claus Braun in Bolivien . Der Vermerk darf unter keinen Umständen fehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

For infos, nice stories and fotos have a look at: http://www.impresiones-de-los-andes.org/